Der VDEI-Bezirk wurde am 20. April 1990 als Bezirk Dresden gegründet. sachsen

Dank der Unterstützung der Kollegen des VDEI-Bezirkes Nürnberg fanden sich bereits 5 Monate nach dem Mauerfall ca. 60 interessierte Ingenieurskollegen im Plauener Kultursaal ein, um der Gründungsveranstaltung beizuwohnen.
Innerhalb kürzester Zeit wurde mit dem Aufbau der Bezirksstruktur begonnen. Es gründeten sich die Vertrauensmannbereiche Chemnitz, Dresden, Plauen und Zwickau.
Vertreter des VDEI-Bezirkes Dresden nahmen im Juni 1990 an der Gründungsveranstaltung des VDEI-DDR in Berlin teil.
Im Herbst 1990 stellte sich der Bezirk Dresden auf dem Verbandstag in Rosenheim vor. Im Rahmen des Zusammenschlusses VDEI und VDEI-DDR wurde der Bezirk Dresden als erster Ausrichter eines Verbandstages (1995) auf dem Gebiet der ehemaligen Deutschen Reichsbahn gewählt.

Die Mitgliederzahl stieg von 120 zur Gründungsveranstaltung auf 350 im Jahr 1991. Heute bewegt sich die Mitgliederzahl um 200.

Regelmäßige treffen sich die Stammtische Chemnitz, Dresden, Leipzig, Plauen und Zwickau.


Seit Januar 2004 werden die Mitglieder des Bezirkes über aktuelle Termine, Neuigkeiten rund um den Bezirk Sachsen, aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Bahn und Berichte von Veranstaltungen in dem bezirkseigenen Newslettern "Saxonia" / ab 2014 VDEInformiert informiert.