Anfang Juli besuchte das Junge Netzwerk Bahn des VDEI die Niederlande.

Die erste Exkursion führte das JNB am 04.07. zum Railcenter Amersfoort. Das Railcenter ist eine unabhängige Aus- und Fortbildungseinrichtung, in der u. A. das Instandhaltungspersonal für Fahrweg und Fahrleitung trainiert wird. Das Railcenter verfügt über eine umfangreiche Schulungsinfrastruktur, die es erlaubt, originalgetreu zu trainieren. Das Junge Netzwerk bekam einen umfangreichen Einblick, wie in den Niederlanden die Fachexperten geschult werden. (https://www.railcenter.nl/)

Am Abend trafen sich die Vereinigungen „Jong NS“, „Jong ProRail“ sowie die „Jonge Veranderaars“ mit dem Jungen Netzwerk zum gemeinsamen Netzwerken und Erfahrungsaustausch. Es zeigte sich auch hier, dass die Herausforderungen der Eisenbahnen - trotz nationaler Unterschiede - Gemeinsamkeiten aufweisen, die nur gemeinsam gelöst werden können!

Social Evening

 

Am 05.07. wurde dem Jungen Netzwerk der aktuelle Stand zur Neugestaltung des Bahnhofsviertels Utrecht vorgestellt. Seit 2008 wird nicht nur der Bahnhof, sondern das gesamte Bahnhofsgelände, umfangreich umgebaut. Der „neue“ Bahnhof Utrecht Centraal wurde am 07.12.2016 eröffnet. Aktuell befindet sich das weltgrößte Fahrradparkhaus mit einer Gesamtkapazität von 12500 Fahrrädern im Bau, dieses soll im August 2019 in Betrieb genommen werden. Das Junge Netzwerk bekam die Möglichkeit, den aktuellen Stand der Bauarbeiten zu besichtigen.

webseite 2

Am Nachmittag stand der Besuch des Instandhaltungswerkes Amsterdam-Watergrafsmeer auf dem Fahrplan. In diesem Werk werden neben Züge der NS (Nederlandse Spoorwegen), auch Thalys- und ICE-Züge behandelt. Das Junge Netzwerk erhielt einen Einblick in die Prozesse der Fahrzeuginstandhaltung vor Ort. Auch wurde dem JNB die zukünftige Fahrzeuggeneration „Intercity Nieuwe Generatie“ vorgestellt.

Mehr Bilder findet ihr auf unserem Instagram-Account!

Ältere Beiträge