Aktivitäten

8. Erdbausymposium 2019 am 19.10.2019

8. Erdbausymposium in Schwerin

Zu einer schönen Tradition ist das vom VDEI-Bezirksverband Mecklenburg-Vorpommern / Nordbrandenburg organisierte Erdbausymposium geworden, das am 19.10.2019 bereits zum 8. Mal in Schwerin stattfand.

Bereits am Vorabend hatten sich der Vorstand und einige der geladenen Referenten im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens in gemütlicher Runde zum Austausch zusammengefunden.

Am Veranstaltungstag haben erneut wieder mehr als 60 Teilnehmer die Gelegenheit genutzt, den vielfältigen Vorträgen zu folgen. Nach Begrüßung der Teilnehmer und Gäste durch den Bezirksvorsitzenden, Dipl.-Ing. Torsten Habicht, informierte Dipl.-Ing. J.Boße, Geschäftsführer der Usedomer Bäder Bahn GmbH über den Stand zur Planung und Realisierung der Darßbahn.

Fachvorträge hörten die Teilnehmer von Dipl.-Ing. Steffen Müller (GEPRO Dresden) zu Randwegkonstruktionen, von Dr.-Ing. Andreas Krug zur Standsicherheit von Gabionen und von M. Sc. Heiko Berger (Straßenbauamt Schwerin) zu Tiefgründungen am B321-Autobahnzubringer in Schwerin.

Welche Schäden durch Wildtiere mitunter an Erdbauwerken der Bahn entstehen und vor allem wie diese vermieden werden können, dazu informierte Dipl.-Ing. Gottfried Seifert (DB Netz AG) in einem gewohnt launigen Vortrag auf unterhaltsame Weise.

Immer mehr in den Blickpunkt geraten Projekte, die mit der BIM-Methodik geplant werden. Wie die DB Netz AG sich den Hochlauf bei ihren Infrastrukturprojekten vorstellt, dazu hörten die Teilnehmer einen Vortrag von Dipl.-Ing. (FH) Oliver Devrient, Leiter Grundsätze und Prozesse Projetmanagement.

Kaffee- und Mittagspausen nutzen die Teilnehmer zur Erfrischung und natürlich zum netzwerken, bietet doch das Erdbausymposium immer wieder die Gelegenheit dazu, mit einer Vielzahl von Gleichgesinnten in den Austausch zu kommen.

Übereinstimmend bescheinigten die Teilnehmer dem Symposium erneut einen vollen Erfolg und bedankten sich beim Vorstand für die Organisation und Durchführung.

Und – nach dem Erdbausymposium ist vor dem Erdbausymposium – in 2021 wird es die 9. Veranstaltung geben, dieses Versprechen gab der Vorstand um Dipl.-Ing. Torsten Habicht bereits im Schlusswort ab.

 Andreas Kruse

 

PIC 5426 IMG 0074 angepasst
 PIC 5423  PIC 5431
 PIC 5434  PIC 5432

 

 10.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung
Dipl.-Ing. Torsten Habicht, VDEI Bezirksvorsitzender

 
 10.10 Uhr

Die Entwicklung der Darßbahn
Dipl.-Ing. Jörgen Boße, Geschäftsführer der Usedomer Bäderbahn GmbH

 
 11.00 Uhr

Förderung von Bildungsmaßnahme
Franziska Peiser, Spartenleitung Förderprogramme, GSA - Gesellschaft für Struktur-
und Arbeitsmarktentwicklung mbH

pdf Vortrag 2 (110 KB)
 11:15 Uhr Kaffeepause  
 11.45 Uhr

Randwegkonstruktionen
Dipl.-Ing. Steffen Müller, GEPRO Ingenieurgesellschaft für Geotechnik,
Verkehrs- und Tiefbau und Umweltschutz mbH

pdf Vortrag 3 (7.64 MB)
 12.15 Uhr

Fahrweggründungen, Planung und Realisierung
Dipl.-Ing. Benjamin Kalthoff, Stump-Franki Spezialtiefbau GmbH, Akquisitiont

pdf Vortrag 4 (8.61 MB)
 13.00 Uhr Mittagspause  
 13.45 Uhr

Wildtiere an und in Erdbauwerken der DB Netz AG - Auswirkungen, Schadensbeseitigung
und Vermeidung
Dipl.-Ing. Gottfried Seifert, DB Netz AG, Fachbeauftragter für Geotechnischen und
Konstruktiven Ingenieurbau, Tunnel Regionalbereich Ost

pdf Vortrag 5 (21.86 MB)
 14.15 Uhr Tiefgründungen - B 321 Autobahnzubringer
M. Sc. Heiko Berger, Straßenbauamt Schwerin, Projektgruppe Großprojekte, Fachbereichsleiter Planung und Umwelt
 
 15.00 Uhr Kaffeepause  
 15.30 Uhr BIM Hochlauf bei der DB Netz AG
Architekt Dipl.-Ing. (FH) Oliver Devrient, DB Netz AG,
Leiter Grundätze und Prozesse Projektmanagement
 
 16.00 Uhr Untersuchungen zur Standsicherheit von Gabionenkonstruktionen
Dr.-Ing. Andreas Krug, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung
pdf Vortrag 8 (7.16 MB)
 16.30 Uhr Schlusswort
Dipl.-Ing. Torsten Habicht, VDEI Bezirksvorsitzender

 

          

EIGV Seminar am 27.06.2019 im Fürstenzimmer am Hauptbahnhof in Schwerin

Der Bezirk M-V/Nordbrandenburg organisierte für seine Mitglieder und Interessierte am 27.06.2019 ein Seminar zur EIGV - Eisenbahn-Inbetriebnahmegenehmigungsverordnung. Als Vortragenden gewannen wir den Inbetriebnahmeverantwortlichen (IBV) der DB Netz AG RB Ost Herrn Thomas Schröder.
Die Veranstaltung mit 20 Teilnehmern fand im Historischen Fürstenzimmer des Hauptbahnhofes Schwerin statt.
Die EIGV mit 7 Teilen, 42§ und Anlagen wurde 08/2018 eingeführt und dient dem Ziel ein interoperables Netz in Europa zu schaffen.

EIGV Seminar

Bezirksfahrt vom 24. bis 25.05.2019 nach Hamburg

Unsere Bezirksfahrt 2019 begann am 24.05.2019 mit dem Besuch des größten Rangierbahnhof Europas in Maschen. Herr Struck (DB Cargo) führte unser 15 köpfiges Team auf das Dach des Dienstgebäudes, von dem wir die beachtliche Größe der ZBA bewunderten und Informationen zur wiederholenden Zahl „7“ erhielten: So ist der Rangierbahnhof in Maschen 7 km lang, 700 m breit und es liegen 750 Weichen auf dem Gelände.

ZBA Maschen 01  ZBA Maschen 02 

Am Abend trafen wir uns in der Oberhafen-Kantine beim gemütlichen Beisammensein mit dem VDEI Bezirksvorstand von Hamburg, dem Geschäftsführer HPA (CTO) Matthias Grabe und dem Leiter Hafenbahn Harald Kreft. „Hamburgs schrägster Ort“, so hat einmal ein Reporter die Oberhafen-Kantine genannt. Weil sie tatsächlich schwer Schlagseite hat, wie sie da auf der Kaimauer im Oberhafen liegt.

Rethebruecke  Kattwybruecke 

Am darauffolgenden Tag besuchten wir die Rethebrücke, Europas größte 2-flüge Klappbrücke (Stützweite 104m) sowie die Baustelle der neuen Kattwykbrücke (Eisenbahn-Hubbrücke). Beide Brücken sind Meisterwerke deutscher Ingenieurbaukunst.

CTA 01  CTA 02 

Anschließend besichtigten wir das Containerterminal in Altenwerder. Hier werden über fahrerlose Transportfahrzeuge pro Tag ca. 8.000 Container bewegt. Davon gelangen fast die Hälfte über Gleisanbindung in und aus dem Terminal.

Gruppenbild

Faszinierend war auch der Blick vom Tower Alte Süderelbe auf die Hamburger Hafenbahn. Auf den 290 km Gleis und 800 Weichen befördern täglich 150 EIU ca. 200 Güterzüge in und aus dem Hafen. Herr Kreft erklärte, dass der Hamburger Hafen in Zukunft mit weiteren gigantischen Projekten aufwarten wird. So gilt es in Zukunft die Durchfahrtshöhe der Köhlbrandbrücke zu erhöhen, denn schon jetzt kommen die Riesen der Containerschiffe kaum noch hindurch. Auch die DEGES plant eine Autobahnverbindung zwischen der A7 und der A1 mitten durch den Hamburger Hafen.
Die 2 Tage unserer Fahrt nach Hamburg waren geprägt von herausragenden Eindrücken, vielen Informationen und dem Netzwerkgedanken. Besonders bedanken wir uns beim Leiter der Hafenbahn Herrn Kreft, der es uns ermöglichte, alle vg. Stationen zu besichtigen.

Torsten Habicht (Bezirksvorsitzender VDEI MV/Nordbrandenburg)

Bezirksfahrt vom 28. bis 30.09.2018 auf die Insel Rügen

Freitag, 28.09.2018
Besuch des Kreidewerkes in Klementelvitz einschließlich fachkundiger Führung zu den Aufschlussfeldern.

Kreidewerk 01  Kreidewerk 02

Samstag, 29.09.2018
Besuch des Fährhafen Sassnitz.

Mukran 01 Mukran 02

 

Mukran 03

 

Mukran 04

 

Besuch des Eisenbahn & Technik Museums in Binz OT Prora.

Museum 01 Museum 02 

 

VDEI Bezirk M-V / Nordbrandenburg auf der InnoTrans am 19.09.2018

come together Freigelände
 Zweiwege-Quad  

 

Nach der InnoTrans ist vor der InnoTrans. So ist der VDEI Bezirk Mecklenburg-Vorpommern / Nordbrandenburg auch 2018 wieder auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik zu Besuch. Aufgeteilt in die fünf Messesegmente Railway Technology, Railway Infrastructure, Public Transport, Interiors und Tunnel Construction, belegt die InnoTrans alle 41 Hallen des Berliner Messegeländes. Alleinstellungsmerkmal ist das Gleis- und Freigelände der InnoTrans mit 3.500 laufenden Gleismetern, auf denen dieses Jahr 145 der neuesten Schienenfahrzeuge begeisterten. Über 3000 Aussteller füllten die Hallen mit Innovationen und regten zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken ein.

Mit Unterstützung respektive gemeinsam mit Mitarbeitern vom HTG Ingenieurbüro für Bauwesen GmbH fuhren Mitglieder unseres VDEI Bezirks am 19.09.2018 zur weltgrößten Messe schienengebundener Verkehrstechnik.

Pünktlich um 9.00 Uhr öffneten am Mittwoch die Messetore für uns. Nach einem gemeinsamen Frühstück in Halle 5.3 trennten sich vorerst die Wege aller 22 Mitreisenden. Jeder besuchte die Aussteller seiner jeweiligen Fachgewerke und Interessen, von der Leit- und Sicherungstechnik über den Oberbau, den konstruktiven Ingenieurbau bis hin zu den Ausstellern/Schienenfahrzeugen auf dem Freigelände. Bei Sonnenschein und 30 Grad „steppte hier der Bär“. Als kleines, aber besonderes Gimmick ist mir auf dem Freigelände der Zweiwege Quad aufgefallen, der bestimmt ein Lächeln ins Gesicht so einiger Bauüberwacher und Anlagenverantwortlicher zauberte.

Wieder in den Hallen wurde natürlich auch der Stand des VDEI in Halle 23 besucht. Neben den vielen Ausstellern ist gleichfalls der Erfahrungsaustausch und die Begegnung mit Weggefährten nicht zu unterschätzen.

Nach gefühlten 20 km Kurzmarathon verließen wir um 17.00 Uhr die Messehallen und kehrten auf der Rücktour nach Schwerin noch im Landgasthof „Zur Krummen Linde“ ein und ließen den Tag Revue passieren.

Nach der InnoTrans ist vor der InnoTrans….

Torsten Habicht (Bezirksvorsitzender VDEI MV/Nordbrandenburg)

Wahl des neuen Bezirksvorstandes, Kassenprüfer und Deligirten für den Bundeskongress am 16.03.2018

Sehr geehrte Mitglieder,

anlässlich des Bezirkstages am 16.03.2018 wurde ein neuer Bezirksvorstand gewählt.

In den Bezirksvorstand wurden gewählt:

  1. Herr Torsten Habicht (HTG Ingenieurbüro für Bauwesen GmbH)
  2. Frau Ina Zoch (Gremzow & Partner Ingenieurgesellschaft für Bodenmechanik, Erd- und Grundbau mbH)
  3. Frau Tina Pöllich (ICN Ingenieure GmbH)
  4. Herr Ronald Steuer (Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern)

Als Kassenprüfer wurden gewählt:

  1. Herr Holger Brückner (Eisenbahn-Bundesamt)
  2. Herr Oliver Wischnat (Eisenbahn-Bundesamt, Landesbeauftragter für Eisenbahnaufsicht (LfB) M-V)

Als Deligierter für den Bundeskongress in Erfurt wurde gewählt:

  1. Herr Arne-Friedrich Soltmann (Vossloh Rail Services GmbH)

7. Erdbausymposium 2017 am 11.11.2017

7. Erdbausymposium in Schwerin

PIC 5426 IMG 0074 angepasst
 PIC 5423  PIC 5431
 PIC 5434  PIC 5432

 

 

Thema:

Fahrwegtiefgründungen, Planung und Realisierung

 10.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung
Ina Zoch, VDEI Bezirksvorsitzende

 
 10.10 Uhr

Infrastrukturmaßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern
Daniel Bischof, stellv. Referatsleiter des Referates Eisenbahnen, Öffentlicher Personennahverkehr im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V

pdf Vortrag 1 (4.06 MB)
 10.30 Uhr

Geologischer und Geomorphologischer Aufbau M-V und daraus abzuleitende Georisiken
im Verkehrswegebau
Dirk Pittermann, Geotechnik Gremzow & Partner GmbH

pdf Vortrag 2 (6.10 MB)
 10:50 Uhr Kaffeepause  
 11.20 Uhr

Geotechnik und BIM
Dr. Michael Molzahn, Fachstelle Bauüberwachung, DB Engineering & Consulting GmbH

pdf Vortrag 3 (3.33 MB)
 11.40 Uhr

ESTW Lübstorf - Fahrwegtiefgründung Schwerin Carlshöhe, Planung und Realisierung
Frank v. Oppenkowski, Teamleiter Verkehrsanlagen, Region Ost,
DB Engineering & Consulting GmbH
Marcus Zeckert, Projektleiter Projektrealisierung KIB NORD, DB Netz AG,
Regionalbereich Ost

pdf Vortrag 4 (10.47 MB)
 12.10 Uhr Dynamische Pfahlprobebelastungen, praktische Anwendung an der Bahnstrecke Nassenheide
Mattias Bartsch, DMT Gründungstechnik GmbH
pdf Vortrag 5 (3.11 MB)
 12.30 Uhr Diskussion, Fragerunde zu den Vorträgen  
 12.45 Uhr Mittagspause  
 13.30 Uhr Untersuchung der Tragfähigkeit von Bestandsdurchlässen
Dr. Rene Kipper, GEPRO GmbH Dresden
pdf Vortrag 6 (2.08 MB)
 14.00 Uhr Verbau von Start- und Zielgruben - Aus der Praxis für die Praxis
Marcel Peißker, Thyssen-Krupp Infrastructure GmbH
pdf Vortrag 7 (9.59 MB)
 14.40 Uhr Kaffeepause  
 15.10 Uhr Gabionen, Einsatzbereiche, Bemessung und Ausführungsbeispiele
Thomas Hecht, DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH
pdf Vortrag 8 (9.14 MB)
 15.40 Uhr Geokunststoffe für den Eisenbahnbau die DBS 918 039 10/2015 und ihre Anwendungsfälle
Markus Hempel, Produktmanager Bahnbau Naue GmbH & Co. KG
pdf Vortrag 9 (18.18 MB)
 16.10 Uhr Diskussion, Fragerunde zu den Vorträgen  
 16.25 Uhr Schlusswort
Ina Zoch, VDEI Bezirksvorsitzende

 

          

Baustellenexkursion am 07.09.2017 in Bad Kleinen

Bad Kleinen x 01

Bad Kleinen x 02

 

Bad Kleinen x 03

 

Bad Kleinen x 04

 

Bad Kleinen x 05

 

Bad Kleinen x 06

Vielen Dank an Herrn Kruse (DB Netz AG) und Herrn Volkholz (BUG) für die interessante Baustellenführung.

Seminar Baurecht am 30.06.2017

Unser Seminar "Technische Bauaufsicht – Verwaltungs-, Plan- und Baurecht im Eisenbahnwesen" in Schwerin ist auf große Resonanz gestoßen.

Schwerpunkte des Seminars waren Grundlagen des Verwaltungs-, Plan- u. Baurechts (Planfeststellung) im Eisenbahnwesen, die für einen geregelten Bauablauf im Bereich der Eisenbahnen des Bundes (u.a. DB AG) angewandt werden.

Leitthemen:
- Verwaltungs-, Plan- und Baurecht im Eisenbahnwesen (EdB)
- Verwaltungsvorschriften des EBA (VV BAU (IOH) u.a.) Regelungsstand Januar 2017
- TEIV, TSI, Inbetriebnahmegenehmigung (CSM)
- Grundwissen für Planer, PL, BVB, BÜB, IBV u.a. (I)

Bezirksversammlung am 08.11.2016 im "Das Martins"

VDEI Bezirksversammlung

Bezirksversammlung

Am 08.11.2016 haben wir bei einem gemeinsamen Abendessen über folgende Themen gesprochen:

  • Rückblick VDEI
  • Wünsche und Anregungen für das nächste Jahre
  • Einrichtung eines Stammtisches
  • Themen für Tagesausflüge
  • Vorschläge für mögliche Fachexkursionen

pdf Protokoll (39 KB)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung
E-mail:  mecklenburg@vdei.de

InnoTrans 22. September 2016 in Berlin

Am 22. September 2016 war die VDEI-Bezirksgruppe Mecklenburg-Vorpommern / Nordbrandenburg auf der Innotrans in Berlin.

20160922 124951

20160922 125015

VDEI Bezirksgruppe auf Firmenkonatktbörse der Fachhochschule Wismar

20160519 110401

Am 19. Mai 2016 war die VDEI-Bezirksgruppe Mecklenburg-Vorpommern / Nordbrandenburg auf der 9. Firmenkontaktbörse der Hochschule Wismar von 10:00 - 15:00 Uhr präsent.

Seminar Homogenbereiche am 21.04.2016

Homogenbereiche1 Homogenbereiche2

 

Workshop zum Ergänzungsband VOB/C 2015
Einführung Homogenbereiche und wesentliche Änderungen DIN 18 300

pdf Vortrag 1 (4.66 MB)
Juristische Aspekte und Umsetzung
Einführung der neuen ATV'n
pdf Vortrag 2 (2.55 MB)

Handlungsempfehlung
Anlage Homogenbereiche im Baugrundgutachten bzw. als Anlage zum Vertrag

pdf Vortrag 3 (1.60 MB)

 

6. Erdbausymposium 2015 am 7.11.2015

6. Erdbausymposium in Schwerin

Erdbausymposium

Am 7-11-2015 fand in Schwerin das 6. Erdbausymposium statt. Das Symposium wurde nicht wie sonst im Konferenzsaal des TGZ Schwerin, sondern wegen der großen Teilnehmerzahl, im Veranstaltungssaal der IHK Schwerin durchgeführt.
Die alle 2 Jahre stattfindende Weiterbildung für Eisenbahningenieure wurde durch den VDEI Mecklenburg-Vorpommern/ Nordbrandenburg organisiert und durch die neu gebildete Fachgruppe Geotechnik des VDEI fachlich unterstützt.
Thema des eintägigen Symposiums war die „Instandsetzung und Neubau von Brücken mit kleinen und mittleren Stützweiten und die damit zusammenhängende Vorbereitung und Planung von Eisenbahnbaumaßnahmen“. Dazu konnten 10 Referenten aus dem Bahnkonzern und der freien Wirtschaft gewonnen werden.
Die rund 100 Teilnehmer wurden durch die Bezirksvorsitzende des VDEI Mecklenburg-Vorpommern/ Nord-Brandenburg Ina Zoch begrüßt, die dann auch das Vortragsprogramm moderierte.

Am Vormittag wurden Themen wie

-Notwendigkeit der Instandsetzung und des Neubaus von Brücken der DB AG
-Regelwerksverantwortung Ril 804 und 805 durch das Regionalnetz
-VOB Teil C – Homogenbereiche
-Entwerfen von Eisenbahnbrücken im Kontext der Bestandserneuerung
  behandelt und diskutiert.

Am Nachmittag erfolgten Ausführungen über

-Monitoring von Eisenbahnbrücken im Bestand
-Instandsetzung älterer Brücken mit kleiner Stützweite - Wirtschaftlich oder eine Sache der Finanzierung?
-Notwendige Erkundungsarbeiten für Eisenbahnbrücken unter Berücksichtigung des Eurocodes EC 7
-Gestaltung von Übergängen zwischen Erd- und Kunstbauwerk
-Geokunststoffbewehrte Brückenwiderlager – Grundlagen und Praxisbeispiele.

Zusammen mit dem Symposium fand im Atrium der IHK eine kleine Fachausstellung statt. In den Pausen konnten sich so die Teilnehmer neben dem Essen auch an den Ständen des Ingenieur- und Vermessungsbüro DIMITROV, der Naue Fasertechnik GmbH & Co. KG, des VDEI e.V. und der DEVK informieren und sich persönlich mit Fachkompetenz beraten lassen.
Das 6. Erdbausymposium war gut besucht und konnte außer interessanten und inhaltsreichen Vorträgen auch wieder eine Plattform für Fachgespräche und zum persönlichen Austausch zwischen den Teilnehmer, Referenten und den Veranstaltern bilden.
Der VDEI Mecklenburg-Vorpommern/ Nord-Brandenburg sagt auf diesem Wege noch einmal Danke
-an die Referenten Dipl.-Ing. Jens Müller, Dipl.-Ing. Andreas Gollek, Dipl.-Ing. Ina Hecht, Dipl.-Ing Ludolf Krontal,
Prof. Dr. Steffen Marx, Dipl.-Ing. Gottfried Seifert, Dipl.-Ing. Sabine Böhm, Dipl.-Ing. Markus Hempel und
M. Sc.Rene´ Kipper, die mit ihren Beiträgen das Symposium mit Inhalten füllten und sicher zu Diskussionen und zur Vermehrung von Fachwissen beigetragen haben,
-an die VDEI Fachgruppe Geotechnik, die mit eigenen Vorträgen das Symposium bereicherte,
-an die Veranstalter im Hintergrund wie Dipl. Ing. Ilka Romann und Dipl. Ing. Tina Pöllich, die dem Symposium Struktur gaben und den reibungslosen Ablauf organisierten,
-an die Spender Ingenieur- und Vermessungsbüro DIMITROV und die DEVK, die das Symposium finanziell unterstützten
und am Ende auch an alle Teilnehmer deren Geduld durch die kurzen Pausenzeiten strapaziert wurde.

Danke,

Ina Zoch

Bezirksvorsitzende VDEI Mecklenburg-Vorpommern/ Nord-Brandenburg

 

Thema:

Instandsetzung und Neubau von Brücken mit kleinen bis mittleren Stützweiten Vorbereitung, Planung und Durchführung von    Eisenbahnbaumaßnahmen

 

 10.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung
Dipl.-Ing. (FH) Ina Zoch, VDEI Bezirksvorsitzende

 
 10.15 Uhr

Notwendigkeit der Instandsetzung und des Neubaus von Brücken der DB AG
Dipl.-Ing. Jens Müller
DB Netz AG, Abteilungsleiter Konstrucktiver Ingenieurbau

pdf Vortrag 1 (1.32 MB)
 10.45 Uhr

Zulässige Beanspruchung  von Durchlässen und Brücken im Bestand
Dipl.-Ing. Andreas Gollek
DB Netz AG, Leiter Anlagenplanung Regionalnetze Ost

pdf Vortrag 2 (3.26 MB)
 11.15 Uhr

Bauwerkssubstandsuntersuchung an Brücken
Dipl.-Ing., EURAIL-ING Andreas Schemmel
DB Netz AG, Fachbeauftragter Tunnel und Erdbauwerke, Regionalbereich Südost

pdf Vortrag 3 (4.94 MB)
 11.45 Uhr VOB Teil C - Homogenbereiche
Dipl.- Ing Ina Hecht, DB ProjektBau GmbH, Berlin
pdf Vortrag 4 (1.76 MB)
 12.15 Uhr Entwerfen von Eisenbahnbrücken im Kontext der Bestandserneuerung
Dipl.-Ing Ludolf Krontal
Marx Krontal Beratende Ingenieure
pdf Vortrag 5 (27.30 MB)
 12.45 Uhr Mittagspause  
 13.30 Uhr Monitoring von Eisenbahnbrücken im Bestand
Prof.Dr. Steffen Marx
Marx Krontal Beratende Ingenieure
pdf Vortrag 6 (25.44 MB)
 14.00 Uhr Instandsetzung älterer Brücken mit kleiner Stützweite - Wirtschaftlich oder eine Sache der Finanzierung?
Dipl.-Ing. Gottfried Seifert, DB Netz AG, Fachbeauftragter für Geotechnischen und Konstruktiven
Ingeneurbau, Tunnel Regionalbereich Ost
pdf Vortrag 7 (10.27 MB)
 14.30 Uhr Kaffeepause  
 15.00 Uhr Notwendige Erkundungsarbeiten für Einsenbahnbrücken unter Berücksichtigung des Eurocodes EC 7
Dipl.-Ing. Armin Pampel, GCE GmbH Leipzig
pdf Vortrag 8 (5.26 MB)
 15.30 Uhr Gestaltung von Übergängen zwischen Erd- und Kunstbauwerk
Prof. Dr. Ulrike Weisemann, M. Sc. Rene´ Kipper, Gepro GmbH
 
 16.00 Uhr Geokunststoffbewehrte Brückenwiederlager - Grundlagen und Praxisbeispiele
Dipl.-Ing. Markus Hempel, Naue GmbH & Co. KG
pdf Vortrag 10 (10.04 MB)
 16.30 Uhr Schlusswort, Veranstaltungsende  

Für registrierte Mitglieder stehen die Vorträge zum Download als PDF bereit.

Ort

Industrie- und Handelskammer zu Schwerin
Ludwig-Bölkow-Haus
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin

Bezirksfahrt Berlin 18. / 19. September 2015

 Programm

Flughafen Berlin Tempelhof

DSCN7526 DSCN7577

Tunnelbaustelle Alexanderplatz - Unter den Linden

DSCN7400

Baustelle Ostkreuz

DSCN7364 DSCN7357

 

Nächste Termine

VDEI Vorstandssitzung
Donnerstag, 21. Nov 2019
16:00 Uhr -17:00 Uhr

Stammtisch - Das Martins
Donnerstag, 21. Nov 2019
17:00 Uhr -20:00 Uhr