Terminkalender

Fachvortrag "Das Güterverkehrskonzept des Landes BW"
Dienstag, 26. Juli 2022, 17:00 - 18:00
Aufrufe : 105

Online-Vortrag, Dienstag, 26. Juli 2022, 17 Uhr:

Das Güterverkehrskonzept Baden-Württemberg

Der Güterverkehr ist für das Land Baden-Württemberg enorm wichtig. Er stellt die Versorgung der Bevölkerung sicher und ermöglicht für die ansässige Wirtschaft.

Waren transportieren, vertreiben und absetzen zu können. Der Güterverkehr ist für das Funktionieren von Gesellschaft und Wirtschaft im Land essenziell. Er hat aber auch Auswirkungen auf Bevölkerung, Klima, Umwelt und Infrastruktur. Daher hat das Land Baden-Württemberg im Jahr 2017 den Prozess zur Erstellung eines „Güterverkehrskonzepts Baden-Württemberg“ initiiert. Das Konzept soll alle Verkehrsträger des Güterverkehrs gleichermaßen betrachten und nach Handlungsfeldern forschen, um diese nachhaltig weiterzuentwickeln. Das Gutachten fasst interessante Ergebnisse und Erkenntnisse zusammen und spricht Handlungsempfehlungen an die Landesregierung, den Bund, die Kommunen, die Transportwirtschaft und alle anderen Akteure aus, die nun in einem gemeinsamen Prozess in konkreten Maßnahmen münden müssen.

Der Staat hat nur sehr vereinzelt das Recht, in das Marktgeschehen einzugreifen, z.B. zur Herstellung von Diskriminierungsfreiheit. Gleichzeitig wird der Schienengüterverkehr im Vergleich zum Straßengüterverkehr seitens der Logistikunternehmen und Produzenten häufig als komplex beschrieben. Dies liegt insbesondere an den zahlreichen Ansprechpartnern und teilweise nicht transparenten Prozessschritten bzw. Rahmenbedingungen, die für die Durchführung eines Schienentransportes notwendig sind. Diese Faktoren stellen ein zentrales Hemmnis dar und erschweren den Erstzugang zum System Schiene in der Transportplanung von Produzenten sowie Logistikunternehmen. Um dieses Hindernis anzugehen, empfahlen die Gutachter die Einführung einer zentralen Anlaufstelle. Die „Kümmerer“ stehen für Interessenten und deren Fragen rund um den Schienengüterverkehr zur Verfügung und fungieren dabei als zentraler Ansprechpartner, vernetzen Akteure, beraten bei Förderprogrammen und bilden das Verbindungsstück zur Landesebene.

Unser Mitglied und Bezirksschriftführer, Dipl.-Verw.Wiss Joachim Zacher und sein Kollege Stefan Kindorf sind seit Ende 2021 die beiden "Kümmerer" für den Schienengüterverkehr in Baden-Württemberg. Joachim Zacher wird im VDEI-Fachvortrag am 26.07.22 um 17:00 Uhr über seine Erfahrungen berichten, die Herausforderungen sowie die Strategien, den Schienengüterverkehr in Baden-Württemberg zu stärken und voranzubringen.

Mit diesem Vortrag des VDEI-Bezirks Stuttgart, der zusammen mit dem VDEI-Bezirk Nordbayern veranstaltet wird, behandeln wir den Absatzmarkt von „Bahnprodukten“. Der Vortrag wird als Onlinevortrag mit anschließender Diskussion abgehalten werden.

Die Teilnahme erfolgt durch Anklicken des Links

https://meet.ffmuc.net/VDEI-Joachim-Zacher-GVKonzept

mit einem normal üblichen Browser. Die Installation eines besonderen Programms ist nicht nötig.

Ort Online